Mi

15

Okt

2014

EEG-Umlage 2015 sinkt auf 6,17 Cent pro Kilowattstunde

Die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW haben am 15. Oktober 2014 die Prognose der 2015 zu erwartenden Einspeisung aus regenerativen Stromerzeugungsanlagen nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) sowie die daraus resultierende EEG-Umlage für das Jahr 2015 veröffentlicht.

 

Seit der Einführung der EEG-Umlage stieg sie stetig auf zuletzt 6,24 ct/kWh in 2014 (siehe Abb. 1). Ab 2015 sinkt die Ökostromumlage erstmals um 1,1 Prozent auf 6,17 ct/kWh.

 

Abb. 1

Die ÜNB haben im Auftrag des Gesetzgebers auf Basis von Prognosen unabhängiger Gutachter die EEG-Umlage 2015 ermittelt. Danach ergibt sich für 2015 ein Umlagebetrag von ca. 21,8 Mrd. Euro (Vergütung an Anlagebetreiber abzüglich Gegenwert durch Börsenerlöse sowie Berücksichtigung EEG-Kontostand und Liquiditätsreserve). Darin enthalten ist ein Überschussbetrag aus den vergangenen zwölf Monaten von knapp 1,4 Mrd. Euro, der die Differenz zwischen den im Vorjahr prognostizierten und den tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben ausgleicht. Die positive Deckung des EEG-Kontos 2014 senkt die EEG-Umlage 2015 rein rechnerisch um rund 0,4 Cent pro Kilowattstunde. So ist die Senkung der Umlage als Einmaleffekt zu sehen und nicht auf das erst am 1. August 2014 in Kraft getretene EEG 2014 zurückzuführen.

 

Im Herbst 2013 wies das EEG-Konto unter anderem aufgrund des unerwartet starken Ausbaus erneuerbarer Energien noch einen Fehlbetrag in Höhe von etwa 2,2 Mrd. Euro auf. Zum Ausgleich dieses Defizits sowie als sogenannte Liquiditätsreserve setzten die Netzbetreiber 2014 einen Nachholbetrag in Höhe von ca. 0,6 Cent pro Kilowattstunde fest.

 

Die Liquiditätsreserve soll Schwankungen auf dem EEG-Konto und deren Auswirkungen auf die Umlage abfedern. Diese Schwankungen ergeben sich, weil natürlicherweise Abweichungen zwischen der Prognose und der tatsächlichen Einspeisung aus erneuerbaren Energien auftreten. Dieser Nachholbetrag aus 2014 entfällt zwar 2015, jedoch erhöht die Liquiditätsreserve für 2015 mit 2,1 Mrd. Euro die EEG-Umlage wieder um 0,6 Cent pro Kilowattstunde. Damit bleibt die Umlageveränderung in Bezug auf die Liquiditätsreserve ein Nullsummenspiel.

 

Durch den von der Bundesregierung geplanten Ausbaukorridor für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, nämlich jährlich 2400 bis 2500 Megawatt (MW) bei Solar und Windenergie an Land sowie 850 MW bei Windenergie auf See, wird mit einem weiteren Anstieg der EEG-Umlage gerechnet. Dadurch sinkt die EEG-Umlage nicht um den kompletten Überschussbetrag des EEG-Kontos aus 2014, sondern nur um 0,07 ct/kWh.

 

Zusammensetzung der EEG-Umlage

Der Anstieg von über 10 Terawattstunden (von ca. 150 Terawattstunden 2014 auf etwa 160 Terawattstunden 2015) spiegelt sich vor allem in den Energieträgern Wind onshore, Wind offshore und Biomasse wider. Abzüglich der prognostizierten Börsenerlöse ergeben sich für das Jahr 2015 prognostizierte Kosten (Vergütungen an Anlagenbetreiber abzüglich Gegenwert durch Börsenerlöse) von ca. 21,1 Mrd. Euro. Dies entspricht in der EEG-Umlage 2015 einem Anteil von etwa 6,0 Cent pro Kilowattstunde. Davon entfallen ca. 2,7 Cent pro Kilowattstunde auf Photovoltaik, ca. 1,6 Cent pro Kilowattstunde auf Biomasse, ca. 1,2 Cent pro Kilowattstunde auf Wind onshore, ca. 0,5 Cent pro Kilowattstunde auf Wind offshore.

 

Weitere Informationen und Download

 

Informationen zur EEG-Umlage auf den Internetseiten der Netzbetreiber

EEG-Konten-Übersicht

EEG-Mittelfristprognosen

 

rae, okt 2014

Quelle: Netztransparenz.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgen:


Energieblog Niedersachsen:

Umbau der Energieversorgung. umwelt- und volksverträglich. Bezahlbar und Wettbewerbsfähig. Dafür stehe ich. Ob EEG-Umlage, Strompreis, Tipps zum Energie sparen, Wärmeversorgung, neue und effiziente Technologien oder energiepolitische Entwicklungen: Energieblog Niedersachsen will darüber informieren.Mehr über mich: Motivation oder Kontaktiert mich

scroll

Topthema Strompreis 2014

Sie wollen uns verlinken?

Banner zur freien Verfügung. Bitte auf meine Seite verlinken oder Code einfügen. Für weitere Banner und HTML-Code hier klicken!

 

Ebuzzing - Top Blog - Energie und umwelt